WIE MAN DEM SCHADEN EIN SCHNIPPCHEN SCHLÄGT

Vorbeugen ist besser als heilen. Dieser Spruch aus der Medizin hat auch für Wasser- und Brandschäden seine Gültigkeit. Zum Beispiel im Zusammenhang mit Starkregen und Überschwemmung gibt es im Außenbereich einiges zu beachten: Bau von Wasserkanten (Schwellen) bei Lichtschächten, Überdachung der Kellerabgänge, Einbau einer Rückstauklappe bei Abwasserleitungen. Genauso zur Vorbeugung von Leitungswasserschäden hilft eine regelmäßige Überprüfung der Frisch-, Abwasser- und Heizungsleitungen hinsichtlich Wassernasen und Korrosion. Zement- und Silikonfugen in Nasszellen sind eine weitere „Gefahrenzone“, die beobachtet werden müssen. Dies sind nur einige unserer Erfahrungswerte, die wir gerne weiter geben.

Haben wir Sie neugierig gemacht?

Unser Leistungskatalog

Sanierung, Renovierung, Reinigung – wir sind mit modernster Technik, Erfahrung und einem Topteam für Sie da!

mehr

Kontakt

Scherer Südbaden freut sich über Ihre Kontaktaufnahme – wir arbeiten seriös, schnell, kompetent und mit Freude!

mehr